SUCHE
TITK
TITK
TITK
AKTUELLES
Die Verarbeitungstechnologien

Energiespeicher gestatten eine zeitliche Entkopplung von Bereitstellung und Bedarf z. B. an Wärme oder Kälte und ermöglichen die effizientere Anwendung fluktuierender erneuerbarer Energien.

Mit dem neuentwickelten PCM-Granulat ist ein wesentlicher Sprung in der Materialentwicklung von latenten Speichermedien gelungen. Die Eigenschaften sind geeignet, um vielfältigste Zielmärkte der Temperaturspeicherung und -pufferung zu bedienen.
Durch den Einsatz des neuen Materials kann z. B. die stärkere Nutzung erneuerbarer Energien, die intensivere Abwärmenutzung oder die Wirkungsgraderhöhung von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen wirksam unterstützt werden.

Mit der Verfügbarkeit der PCM-Speichermaterialien auf Basis Paraffin-Polymer-Compound hat das TITK eine weltweit einmalige Innovation hervorgebracht. Die PCM Speichergranulate können zu Pulvern unterschiedlicher Korngrößen vermahlen, zu Folien und Platten extrudiert
oder gepresst sowie zu Spritzguss- oder Faserartikeln in definierten Schmelzbereichen von ca. 6 – 80 °C verarbeitet werden. In einer Technikumsanlage können für Entwicklungsprojekte und Versuche bis zu 400 Jahrestonnen Material hergestellt werden.

Die wichtigsten Anforderungen an die Thermo-Speicher der Zukunft sind:
  • hohe Energiedichte bei minimalem Raumvolumen
  • optimierte Lade- und Entladeleistungen und hoher energetischer Wirkungsgrad
  • ausgeglichenes Temperaturniveau während der Lade-/ Entladeprozesse
  • hohe Zyklen- und Langzeitstabilität
  • effiziente Integration in System- und Anlagentechnik
  • Umweltverträglichkeit und niedrige Kosten


Kontinuierliche Ein- und Ausspeicherung

Unser assoziierter Netzwerkpartner – die Handwerkskammer für Ostthüringen –  weiter ›
Die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, Biobeth und das Netzwerk PolymerTherm  weiter ›
Das Netzwerk „Thermie“ lädt zu dem Seminar „Energiewende bei  weiter ›
bmbf